Teilungsvermessung

Eine Teilungsvermessung wird durchgeführt, um ein Flurstück zu zerlegen. Dies geschieht in der Regel durch die Bildung neuer Flurstücksgrenzen. Es entstehen somit neue Flurstücke. Vor einer Teilungsvermessung wird eine Grenzherstellung durchgeführt. Die neuen Flurstücksgrenzen werden durch Grenzsteine oder andere Abmarkungsarten kenntlich gemacht. Nach erfolgter Abmarkung werden die Beteiligten von den Ergebnissen der Teilungsvermessung in Kenntnis gesetzt (Grenztermin). Anschließend werden die Meßunterlagen vom Vermessungsbüro beim Katasteramt zur Übernahme in das Liegenschaftskataster eingereicht.